Dscn0666

Es waren sperrige Titel der beiden Vorträge, die den Inhalt des Studienkollegs der Arbeitskreise Kirche und Sport der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck (EKKW) bestimmten. Beiden Themen der Tagung in der Sportschule Grünberg war indes gemein, dass sie sich unter das Oberthema „Kirche und Sport im Horizont der Politik“ einordnen ließen.

Pfarrer Oliver Heinemann aus der EKKW beschäftigte sich mit „Alternative Formen kirchlicher Präsenz auf dem Land. Wie reagiert die Kirche auf die strukturellen Herausforderungen?“ Er stellte dabei eine Studie vor, die im Herbst veröffentlicht werden soll und in der evangelische Gemeinde abseits des tradierten Gefüges untersucht worden sind. Dabei war Heinemann von Finnland (als Begleitung eines Reisepfarrers) bis nach Oberammergau unterwegs, wo ein Zentrumspfarramt in der Diaspora von 18 Gemeinden im Ammertal wirken muss. Die Beschäftigung mit solchen und ähnlichen Varianten des kirchlichen Lebens soll helfen, mögliche Probleme in der Kirche durch demografische Entwicklung, Mitgliederschwund und Sparmaßnahmen abzufedern.

Ähnlich sieht es im organisierten Sport aus. Das machte Dr. Stefan Eckl vom Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung in Stuttgart deutlich. In seinem Vortrag „Welche Ideen entwickelt der Sport angesichts der strukturellen Herausforderungen zum Beispiel im ländlichen Raum?“ zeigte er auf, dass für den Sport ähnliche strukturelle Herausforderungen gelten wie für die Kirche. Dabei präsentierte er auch Lösungsansätze, einerseits planerische Ansätze, andererseits in der organisatorischen Struktur von Vereinen und Verbänden. Gerade Sportplätze und Sportstätten nahm Eckl ins Visier. Passender zur vorgegebenen Thematik hätte es nicht sein können, dass er zum Abschluss ein Beispiel der Umnutzung einer Kirche als Sporthalle präsentierte.

Für das Sporttreiben blieben die Studienkolleg-Teilnehmer indes in den Räumen der Sportschule Grünberg. Und waren sich einig, im nächsten Jahr wieder ein Studienkolleg anbieten zu wollen.

Artikel von Albert Mehl