Csm_kp_jung_volker_portrait_13_ekhn_880_c9a0e3c89c

Jung will Kontakt zu Verbänden stärken

Hannover / Darmstadt, 26. Juni 2016. Volker Jung ist der neue Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Der hessen-nassauische Kirchenpräsident erhielt seine Berufung als "Beauftragter für den Bereich Sport" auf der Sitzung des Rates der EKD am vergangenen Wochenende. Er beendet damit eine längere Vakanz und tritt die Nachfolge von Bernhard Felmberg an, der das Amt bis 2014 Inne hatte. Jung ist seit 2009 Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und war im November 2015 in den Rat gewählt worden. Von 2010 bis 2015 war er Vorsitzender der EKD-Kammer für Migration und Integration.

Sport verbindet und integriert Menschen

"Sport ist ein wichtiger Bereich unseres gesellschaftlichen Lebens mit großer verbindender Kraft", so Jung nach seiner Berufung. Zu den gemeinsamen Aufgaben von Kirche und Sport gehöre es, Menschen zu einem guten und verantwortungsbewussten Leben zu ermutigen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, sich Diskriminierung und Rassismus zu widersetzen und Integration zu fördern. "Mir liegt sehr daran, die kirchlichen Kontakte zu den Sportverbänden zu intensivieren", so der ambitionierte Freizeit-Läufer. Jung: "Ich freue mich immer sehr, wenn Kirchengemeinden mit Sportvereinen kooperieren." Zu seinen sportlichen Vorlieben gehören neben dem Laufen auch das Skifahren und der Fußball. Jung trainierte früher Jugendmannschaften und ist heute als aktiver Marathonläufer bekannt.