Marathongodi_2018_a

Es ist inzwischen gute Tradition, dass zu einem der größten Marathon-Events in Deutschland am 27. Oktober die Kirchen dabei sind. Am Vorabend wird um 18.00 Uhr zum Ökumenischen Gottesdienst in den „Blauen Salon“ in der Alten Messe eingeladen, die am Sonntag auch den Zielbereich bildet. In den vergangenen Jahren waren bis zu 200 Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Welt zu Gast, wenn es heiter und besinnlich wurde. In diesem Jahr werden Pfarrer Rüdiger Gnufke und Prof. Dr. Johannes Schneider von der Sporthochschule in Köln die Verkündigung übernehmen, Gabriele Braun und Pfarrer Dr. Dr. Peter Noss die Liturgie gestalten. Als verlässlicher Partner begleitet der Posaunenchor aus Fechenheim den Gottesdienst.

Am Sonntag geht es dann auf den anspruchsvollen Kurs durch Frankfurt. Vier interreligiöse Staffeln laufen unter dem Motto „Laufend gut...“ für Frieden und Verständigung und setzen damit ein wichtiges Zeichen angesichts von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. In den Staffeln laufen MuslimInnen mit Sikhs, ChristInnen mit Bahai und JüdInnen. Weitere Planungen laufen: Für das Jahr 2020 soll Frankfurt zum Austragungsort der „Deutschen Kirchenmeisterschaft“ werden und dem bewährten Programm zu noch mehr Aufmerksamtkeit verhelfen.